Anusol

Medikament ab

41,50 

Behandlung mit Anusol

Zahlreiche Menschen sind von Hämorrhoiden betroffen. Diese Krankheit macht sich durch einzelne Warzen im Bereich des Afters bemerkbar. In den meisten Fällen ist der Patient von einem sehr starken Juckreiz und einem brennenden Gefühl betroffen. Sollte dies bei Ihnen der Fall sein, ist es ratsam, direkt einen Doktor zu kontaktieren. Dieser kann dann das Arzneimittel Anusol zur Behandlung verschreiben. Dieses Medikament kann zudem auch in verschiedenen Darreichungsformen erworben werden, sodass sich der Patient ganz individuell für die passende Form entscheiden kann.

Online Apotheke

5/5

41,50

Anusol
SKU Anusol HC Zäpfchen 10 mg - Salbe 0,0025 Kategorie
Medikamentbeschreibung

xAnusol – um was genau handelt es sich bei dem Arzneimittel Anusol?

Das Medikament Anusol ist in unterschiedlichen Darreichungsformen erhältlich. Dabei kann es sich sowohl um die sehr bekannte Anusol Creme handeln als auch um die beliebten Anusol Zäpfchen. Das Medikament Anusol wird an Menschen verschrieben, die unter Hämorrhoiden leiden. Mithilfe dieses Arzneimittel können die Hämorrhoiden relativ schnell behandelt werden. Die Anusol Crème wird dabei direkt im Analbereich aufgetragen. Die Anusol Zäpfchen wird hingegen in den After eingeführt.

Dort breiten diese anschließend ihre Wirkungsweise aus. Durch das Arzneimittel Anusol wird nicht nur eine weitere Ausbreitung der Infektion gestoppt, sondern zudem auch noch der Heilungsprozess beschleunigt. Das Medikament Anusol kann mittlerweile in jeder Apotheke erworben werden. Am besten probieren Sie es einfach direkt selber aus und lassen sich von der sehr schnellen Wirkungsweise einfach überzeugen. Hinter den Hämorrhoiden verstecken sich sogenannte arteriovenöse Gefäßpolster. Von dieser Erkrankung kann jeder Mensch betroffen sein. In der Regel treten die Hämorrhoiden aufgrund einer mangelnden Hygiene im Bereich des Afters auf.

Wie gestaltet sich die Anwendung des Arzneimittels Anusol?

Wie bereits beschrieben, ist das Arzneimittel Anusol in unterschiedlichen Darreichungsformen erhältlich. Aus diesem Grund gestaltet sich auch die Anwendung der entsprechenden Darreichungsformen komplett unterschiedlich. Sollte sich ein Patient für die Anusol Crème entscheiden, ist es sehr wichtig, dass vor der Anwendung der Bereich des Afters gründlich gereinigt wird. Reinigen Sie zudem auch Ihre Hände sehr gründlich, da nur so eine mögliche bakterielle Infektion verhindert werden kann. Die Anusol Crème kann anschließend mithilfe des mitgelieferten Applikators auf den entsprechenden Hautstellen im Bereich des Afters aufgetragen werden. Nachdem Sie mit der Anwendung fertig sind, waschen Sie Ihre Hände ebenfalls sehr gründlich. Zudem ist es empfehlenswert, während der gesamten Anwendungsperiode die Unterwäsche immer regelmäßig zu wechseln. Nur so kann eine weitere Übertragung verhindert werden.

Sollte sich ein Patient für die Anwendung der Anusol Zäpfchen entscheiden, gestalten sich die einzelnen Anwendungsschritte etwas anders. Das Anusol Zäpfchen wird direkt in den After eingeführt. Achten Sie ebenfalls genau darauf, dass Sie Ihre Hände vor der Anwendung gründlich waschen. Nachdem das Zäpfchen eingeführt wurde, verbreitet dieses in den nächsten 30 Minuten die Wirkungsweise. In jedem Fall ist es sehr wichtig, dass immer auf eine regelmäßige Einnahme geachtet wird. Nur so kann für einen schnellen Behandlungserfolg garantiert werden. Sollten Sie von Nebenwirkungen oder anderen Beschwerden betroffen sein, kann ebenfalls zu jedem Zeitpunkt immer ein Arzt kontaktiert werden.

Anusol Packungsbeilage

Wie erkenne ich Nebenwirkungen?

Die Nebenwirkungen bei der Anwendung des Arzneimittels Anusol machen sich immer durch einige deutliche Beschwerden bemerkbar. Sollte der Patient beispielsweise unter einer allergischen Reaktion leiden, ist er in den meisten Fällen von einem starken Juckreiz im Bereich des Afters betroffen, sollte dies bei Ihnen der Fall sein, dann sollten Sie sich bei Ihrem Arzt genau erkundigen. Zudem können auch noch folgende Nebenwirkungen bei der Anwendung des Arzneimittels Anusol auftreten:

  • Zittern
  • Schläfrigkeit
  • Schwindel
  • Ein niedriger Blutdruck
  • Eine brennende Haut
  • Ein verlangsamter Herzschlag

Wenn Sie an sich diese oder ähnliche Beschwerden bemerken, kann direkt ein Arzt kontaktiert werden. Dieser kann Ihnen gerne weiterhelfen und Sie ganz genau beraten.

Muss man sich das Medikament Anusol verschreiben lassen?

Auch auf diese Frage kann Ihnen ein Arzt eine ganz klare Antwort geben. Das Medikament Anusol unterliegt der Verschreibungspflicht. Somit muss sich der Patient bereits im Vorfeld immer ein entsprechendes Rezept ausstellen lassen. Nachdem Sie über ein Rezept verfügen, können sowohl die Anusol Zäpfchen als auch die Anusol Creme direkt in der Apotheke erworben werden. In beiden Fällen muss immer ein passendes Rezept vorgelegt werden. Das Rezept kann nur von einem Mediziner ausgestellt werden.

Wenn auch Sie Interesse an dem Arzneimittel Anusol haben, dann fragen Sie Ihren behandelnden Arzt nach dem Rezept. Das Rezept kann direkt nach einer ausführlichen Untersuchung ausgestellt werden. Online haben Sie die Möglichkeit, dass Sie einen medizinischen Fragebogen ausfüllen, um das Rezept zu erhalten.

Anusol – wie teuer ist das Arzneimittel Anusol

Wie jedes Medikament kann auch das Arzneimittel Anusol in unterschiedlichen Packungsgrößen von den Patienten gekauft werden. Nachdem Sie das Rezept für den Erwerb erhalten haben, können Sie sich entweder direkt an die Online Apotheke wenden oder die Anusol Tabletten in der Apotheke in der Stadt kaufen. Eine Packung der Anusol Zäpfchen kostet 45,90 Euro. In dieser Packung befinden sich 60 Zäpfchen. Diese Packungsgröße eignet sich perfekt für eine Langzeitbehandlung. Sollte ein Patient des häufigen von dieser Erkrankung betroffen sein, dann ist diese Packungsgröße genau die Geeignete. Das Medikament Anusol kann unter anderem auch in kleineren Packungen erworben werden.

Sollten Sie sich diesbezüglich nicht genau sicher sein, dann warten Sie nicht mehr, sondern fragen Sie direkt Ihren Arzt danach. Dieser kann dann genau entscheiden, welcher Inhalt für Sie der Geeignetste ist. Sollte sich der Patient für den Erwerb der Anusol Creme entscheiden, dann befindet sich in einer Packung 50 g des Arzneimittels. Die Anusol Creme kostet 55,80 Euro. Beide Medikamente können immer in der Apotheke erworben werden.

Wann dürfen die Anusol Tabletten auf keinen Fall eingenommen werden?

Wie bereits erwähnt, dürfen die Anusol Tabletten nicht von jedem Menschen eingenommen werden. Bereits im Vorfeld muss genau abgeklärt werden, ob für den Patienten das Arzneimittel Anusol zur Anwendung geeignet ist oder nicht. Sollte der Patient zum Beispiel von einer Allergie betroffen sein, dürfen die Anusol Zäpfchen auf keinen Fall angewendet werden. Sollte sich ein Patient nicht sicher sein, ob das Arzneimittel von ihm angewendet werden darf, ist es immer sehr ratsam, sich einen Ratschlag von einem Mediziner einzuholen. Nur so kann in jedem Fall für einen umfangreichen Behandlungserfolg garantiert werden. Warten Sie nicht noch länger, sondern fragen Sie am besten Ihren Arzt direkt heute nach dem Medikament Anusol. Gerne kann Sie Ihr Arzt über alle wichtigen Aspekte genauestens beraten.

Weiter zu

Top Online Anbieter

Medikament suchen

Ähnliche Medikamente

Anusol

Preis ab

41,50